Menu

Lockerungen im AZ Birsfelden

Der kantonsärztliche Dienst hat Lockerungen bewilligt.

18.01.2021 Thomas Giudici

Der Montag, 18.1.21 ist ein SEHR guter Tag für das AZB, da wir zum ersten Mal seit 2 ½ Monaten keine Corona-positiv getesteten Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen mehr haben. Die letzte Infektion liegt 11 Tage zurück. Der kantonsärztliche Dienst hat entsprechend verschiedene Lockerungsmassnahmen für unsere Bewohner*innen bewilligt, über die wir Sie gerne informieren:

  1. Essen und Trinken in der Gemeinschaft ist wieder möglich unter Einhaltung der Schutz- und Hygienemassnahmen.
  2. Die internen Therapien können schrittweise wieder gestartet werden: wir starten mit der internen Physiotherapie und alle anderen Therapien (Ergotherapie, Logopädie, Podologie) ab 25.1.2021.
  3. Ab heute können unsere Bewohner*innen auch wieder Coiffeur-Termine im AZB wahrnehmen.
  4. Spaziergänge alleine oder in Begleitung auf dem AZB-Gelände und zum Friedhof oder in den Hardwald sind wieder erlaubt.

Leider rechnen wir - wie der Bundesrat und seine Experten - aufgrund der Virus-Mutation mit einer 3. Welle in den nächsten Wochen. Darum wollen wir das aktuelle Zeitfenster für Lockerungen zugunsten der Lebensqualität unserer Bewohner*innen jetzt nutzen.

Allerdings muss uns allen klar sein, dass bei neuen Infektionen diese Lockerungen für die betroffenen Abteilungen sofort wieder zurückgenommen und Quarantänen verhängt werden müssen. Gerade das sollte für uns alle eine grosse Motivation sein, sich an die bekannten Schutzmassnahmen (Hygiene, Distanz, Masken, usw.) zu halten, um so neue Infektionen zu verhindern.

Folgende Kontaktmöglichkeiten bestehen weiterhin:

  1. Videotelefonie: Sie können mit allen Bewohner*innen über Video- und WhatsApp-Telefonie Kontakte pflegen. Wir haben inzwischen auf allen Abteilungen die entsprechende Infrastruktur weiter ausgebaut.
  2. Persönliche Besuche in der Begegnungszone sowie Spaziergänge: Sie können alle Bewohner*innen von Abteilungen, die nicht in Quarantäne sind, in unserer extra dafür eingerichteten Begegnungszone im Eichensaal besuchen oder zu einem Spaziergang auf dem AZB-Areal, im Hardwald oder zum Friedhof treffen.Wegen der aktuellen Schneebruchgefahr (herabstürzende Äste etc.) raten wir momentan von Waldspaziergängen ab. Bitte beachten Sie auch die Witterung (Glätte-und Rutschgefahr), wenn Sie Bewohner*innen zu einem Spaziergang abholen.
  1. Persönliche Besuche in den Zimmern: Wir gestatten Angehörigen und Seelsorger*innen weiterhin Bewohner*innen in einer Krisen- oder Palliativsituationen persönlich in den Zimmern zu besuchen. Diese Erlaubnis wird durch eines unserer Geschäftsleitungs-Mitglieder Pflege erteilt (Sara Schaub oder Nicolas Handschin).

Bitte beachten Sie, dass Sie für alle persönlichen Besuche und Spaziergänge im Voraus einen Termin vereinbaren und sich bei jeder Begegnung registrieren müssen.

Für alle Fragen rund um die Kontaktmöglichkeiten und für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an 061 319 88 13 oder per Mail an begegnung@az-birsfelden.ch

Wir werden Sie wie immer umgehend über Anpassungen dieser Massnahme informieren. Dazu verwenden wir auch unseren Newsletter. Damit Sie diesen ab sofort erhalten, müssen Sie ihn auf unserer Webseite über folgenden Link https://az-birsfelden.ch/newsletter abonnieren. Tun Sie das doch gleich. Selbstverständlich können Sie ihn auf diesem Weg auch wieder abbestellen. Für alle Ihre Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung. Zusätzlich zu den bekannten Kontaktmöglichkeiten können Sie uns auch unter krisenstab@az-birsfelden.ch erreichen.

 

Zur Newsletter-Anmeldung

Aktuell im AZ Birsfelden

Erfreuliche Entwicklung lässt Lockerungen zu

 
Zum aktuellen Artikel